Karnevalszug 2016

Sankt Suitbertus Schule - bei uns geht keiner unter.

Unter diesem Motto zogen gut 120 Kinder und Erwachsene unserer Schule beim ersten Heiligenhauser Karnevalszug seit 30 Jahren mit.

Friedenslicht

Friedenslicht aus Bethlehem

Das Adventsfenster hat es schon angekündigt und nun brennt es auch in echt. Das Friedenslicht in Bethlehem entzündet und an alle Klassen der Schule im diesjährigen Weihnachtsgottesdienst weitergegeben.

Es brennt noch bis zu den Schulferien in einer großen Laterne im Pfarrgarten.

Das Friedenslicht

In Bethlehem entzündet,

gereicht von Kinderhand,

beginnt es seine Reise

und zieht von Land zu Land.

Es trägt die Weihnachtsbotschaft

Hinaus in alle Welt,

wo sie als Hoffnungsschimmer

in Menschenherzen fällt.

 

Mehr erfahren sie unter: http://www.friedenslicht.de/

 

Besuch beim Bürgermeister

Freizeitcheck: Heiligenhaus

Die Viertklässler aus den Klassen M1, M2, M3 und M4 sind nach den Sommerferien auf die Idee gekommen sich zu informieren, was Heiligenhauser Kinder in ihrer Freizeit tun.

Zunächst haben sie überlegt, wo sie selbst in den Ferien gespielt haben.

Diese Punkte haben sie dann auf dem Stadtplan von Heiligenhaus gesucht und festgestellt, dass dieser nicht sehr kinderfreundlich und die Symbole nicht eindeutig gestaltet sind. Das muss sich ändern.

Was musste passieren? Die Viertklässler erstellten zunächst einen Fragebogen, um die Freizeitaktivitäten der Kinder der ganzen Schule zu erfragen. Nachdem 208 Kinder diesen Fragebogen ausgewertet hatten, begann die Auswertung. Dazu teilten sich die Viertklässler in vier thematische Gruppen ein. Diese waren „Spielen“, „Sport“, „Einkaufen“, „Kultur und Natur“. Nach der quantitativen Auswertung war klar: Die meisten Kinder unserer Schule spielen auf dem Spielplatz „In der Blume“, viele Kinder treiben Sport in den verschiedensten Disziplinen der Heiligenhauser Sportvereine, bei Rewe gehen die meisten Kinder (158) einkaufen und der Panoramaradweg ist etwas Besonderes.

Doch wie sollen wir unserer Ergebnisse nun auf den Stadtplan von Heiligenhaus bringen? Symbole müssen her! Also überlegten sich die Gruppen Symbole für ihren Bereich – was gar nicht so einfach war. Denn Symbole müssen schließlich eindeutig sein und möglichst von jedem direkt erkannt werden. Bei den Spielplätzen war das schnell klar: Schaukeln und einen Bolzplatz gibt es an vielen Stellen, die Sportvereine haben Logos, die man in klein abzeichnen kann, auch die meisten Geschäfte, die auf der Hauptstraße sind haben ein Logo, aber was ist mit „ten Eicken“(Obst- und Gemüseladen) – ein Apfel, völlig klar und der Panoramaradweg ist ja nicht nur ein Radweg, sondern Jogger sind dort auch unterwegs und viele Kinder unserer Schule beim Panoramaweglauf.

Was wünschen sich Kinder in Heiligenhaus? Auch diese Frage durften die Kinder der Schule beantworten. Viele Wünsche hatten die Kinder: Sportladen, neue Spielgeräte, Pizzeria und Eisfabrik, Legofabrik und vieles mehr. Doch drei Wünsche kristallisierten sich heraus, die auch mit den Wünschen der Viertklässler übereinstimmten und dem Bürgermeister vorgetragen werden sollten: Das Heljensbad soll erhalten bleiben. Ein Kino und eine Soccer Halle in Heiligenhaus wären toll.

Aber was machen wir nun mit unseren Ergebnissen? Vielleicht hat ja der Bürgermeister Interesse daran. Und er hatte!

So erreichte das Sachunterrichtsprojekt der Viertklässler am 18.12.2015 seinen Höhepunkt mit der Übergabe der Freizeitkarten und Wünsche im großen Sitzungssaal des Rathauses.

 

 

 

 

 

 

 

Der Bürgermeister hörte interessiert unseren Worten zu und erklärte uns ein wenig wie Politik in Heiligenhaus so funktioniert. Dies war sehr interessant.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nikolausbesuch

Heute, 07.12.2015, hatten wir hohen Besuch inder Schule. Der Nikolaus war da!

 

 

 

 

 

 

 

 

Er ging, schwer bepackt mit Säcken voller Leckereien, von Klasse zu Klasse. In jeder Klasse sprach er zu den Kindern was er Gutes und nicht so Gutes vom Himmel aus beobachtet hat. Aber er war sehr zufrieden mit dem Verhalten unserer lieben Kinder.

 

 

 

 

 

 

In allen Klassen wurden Gedichte aufgesagt und Lieder gesungen. Darüber hat sich der Nikolaus sehr gefreut.

Adventsfenster 2.12.2015

Das war ein schöner Abend!!! Unser diesjähriges Adventsfenster passt zur aktuellen politischen Situation. Es ist geschmückt mit einer großen Kerze, dem Friedenslicht, das zur Adventszeit von Bethlehem in die Welt getragen wird. Das Wort FRIEDEN findet sich dort in allen Sprachen, die Kinder unserer Schule zu Hause sprechen oder mit denen ihre Eltern vertraut sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns Texte, Gebete und Lieder zum Thema FRIEDEN ausgesucht. Henri, aus der Klasse M6, eröffnete den Abend mit einem Trompetensolo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Besucher, Große und Kleine, Alte und Junge lauschten den Geschichten und sangen kräftig mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war eine gelungene Einstimmung auf die Adventszeit, die beendet wurde mit netten Gesprächen bei Kinderpunsch und Weihnachtsplätzchen.

Weihnachtsbaum schmücken

Am Freitag, den 27. November wurde der große Tannenbaum vor dem Rathaus geschmückt. Von unserer Schule haben sich 5 Klassen an dieser Schmückaktion beteiligt. Vorab wurden in den Klassen weihnachtliche Motive gebastelt. Jedes einzelne Schmuckstück musste laminiert werden, damit es jeglichem Wetter standhält.

Mit zwei großen Hubwagen wurden die Kinder in kleinen Gruppen fast bis zur Spitze des Baumes hochgefahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von oben sahen die unten Wartenden schon richtig klein aus.

 

 

 

 

 

Nach getaner "Arbeit" durften sich die Kinder und die Erwachsenen mit einem heißen Kakao und Keksen stärken und aufwärmen.

 

 

 

 

 

Nun erfreut der festlich geschmückte Baum die Heiligenhauser Bürger.

 

 

 

Schulgottesdienst

Am letzten Mittwoch, 18.11.2015 hat Frau Niehaus den Kindern der Gruppe B im Schulgottesdienst in spielerischer Weise den Christkönigsonntag, den letzten Sonntag im Kirchenjahreskreis, in diesem Jahr ist es der 22.11.15, erklärt.

Laternenfest 2015 Danke!

Vorbereitet wurde unser Laternenfest wieder von vielen engagierten Müttern. Es gab Unmengen frisch gebackener Waffeln, der Duft erfüllte die ganze Schule, Brötchen mit heißen Würstchen, Kinderpunsch und Kaltgetränke. Vieles auf Spendenbasis, sodass unser Förderverein einen Gewinn von ca. 400,-€ verbuchen kann. Ein toller Erfolg!

Hier möchten wir uns auch einmal ausdrücklich bedanken bei den Organisatoren und den vielen Helfern, ohne die ein solches Fest nie gelingen könnte.

Nun freuen wir uns auf den morgigen Martinsumzug bei hoffentlich trockenem Wetter.

Laternenfest 2015

Unser diesjähriges Laternenfest war wieder ein voller Erfolg! Die Flure erstrahlten stimmungsvoll im Licht der selbst gebastelten Laternen und wurden von vielen Besuchern bestaunt. Eltern, Geschwister und Großeltern wurden von vielen Kindern aufgefordert: "Rate mal, welche Laterne meine ist!" Kein einfach zu lösendes Rätsel bei 210 Laternen :-)

Panoramaweglauf 2015

Juchhuuu, wir waren zum dritten Mal in Folge die Schule mit den meisten teilnehmenden Kindern am Panoramweglauf am Samstag, den 12.09.2015!

Seit Montag schmückt ein neuer Pokal unsere Vitrine im Eingangsbereich der Schule. Die Ergebnislisten sind ausgedruckt und aufgehängt und die Kinder drücken sich die Nasen platt, um zu lesen wie schnell sie gelaufen sind.

Es war eine wirklich gelungene und für alle Akteure erfolgreiche Veranstaltung. Auch das Wetter ist bis kurz vor Schluss trocken und zum Teil auch sonnig geblieben.

Viele Kinder meinten "Wir freuen uns schon auf`s nächste Jahr!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine umfangreiche Fotostrecke auf können Sie auf www.panoramaweglauf.de in der Bildergalerie ansehen.

Theater AG Rotkäppchen

Unsere Theater AG hat unter der Leitung von Frau Posberg wieder mal ein grandioses Theaterstück einstudiert und an zwei Vormittagen Montag, 22. Juni und Donnerstag, 25. Juni in unserer Aula aufgeführt.

Rotkäppchen und der böse Wolf.... und wie es wirklich war.

Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm schauten unglaublich skeptisch zu, was denn da wohl mit ihrem Märchen passiert.

 

 

 

Natürlich spielen, wie im echten Märchen Rotkäppchen, die Mutter, die Oma, der böse Wolf und der Jäger ein große Rolle, aber da spielte es auch noch ein "Zickenkrieg" zwischen drei Mädchen, eine Liebesgeschichte und eine Doppelbesetzung der Rolle des Wolfes eine nicht unerhebliche Rolle.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schauspieler haben, zum Erstaunen und zur Bewunderung aller Zuschauer, unglaublich viel Text auswendig gelernt und ein gekonntes Mimik- und Gestenspiel vorgeführt.

Der verdiente Applaus lässt die Viertklässler der Theater AG sicherlich stolz auf ihr Können von unserer Schule gehen und wir hoffen, dass wir irgendwen von den Schauspielern einmal auf den Bühnen der Welt erleben werden. :-)

Ihr habt uns allen viel Freude gemacht. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes DANKE SCHÖN an Frau Posberg, die mit viel Geduld und großem zeitlichen Einsatz die Kinder zu solchen Höchstleitsungen motivert hat.