Aktion Misereor

Die Kinder unserer Schule haben insgesamt 498 € für die Aktion Misereor gesammelt und gespendet.

Ein großartiger Erfolg!!!

Zur Sensibilisierung für dieses Projekt hat sicherlich der Religionsunterricht und die Besuche des Schulgottesdienstes beigetragen. Aber auch in  jeder Klasse fand ein von den Kindern vorgeschlagenes Projekt statt. An einem Unterrichtsvormittag wurde ein kleiner Spielzeugflohmarkt im Klassenraum gestaltet. Wegen der Kürze der Zeit konnte dieses Projekt leider nicht in größerem Umfang, klassenübergreifend oder in der Aula, stattfinden. Aber wir bewahren die Idee für das nächste Jahr auf und können dann sicherlich anders und für die Kinder zufriedenstellender planen.

Auf jeden Fall sind wir sehr stolz auf die hohe Bereitschaft unserer Kinder für den guten Zweck aktiv zu werden und zu spenden!

Adventsfenster

Am Dienstag, den 2. Dezember haben wir eingeladen unser gemeinsam geschmücktes Adventsfenster anzuschauen und einer stimmungsvollen Einstimmung auf die Adventszeit beizuwohnen. Das Thema unseres Fensters "Wachet auf" wurde durch eine Geschichte, ein Gedicht und viele Lieder, die gemeinsam gesungen wurden, veranschaulicht. Begleitet wurden die Lieder von Frau Golbach auf dem Keyboard und mit der Geige. Henri, aus der Klasse M4, eröffnete den Abend mit einem Lied, das er auf seiner Trompete spielte. Unser Förderverein bewirtete die Gäste mit heißem Kinderpunsch, Würstchen und Keksen. Das Wetter war, dem Dezember entsprechend, kalt aber trocken.

Alle Beteiligten haben sich wohl gefühlt und die adventliche Stimmung gelobt.

Panoramaweglauf 2014

Am letzten Samstag, 20.09.2014, fand der diesjährige Panoramaweglaug in Heiligenhaus statt. Nachdem es morgens noch in Strömen geregnet hat, konnte der Lauf für alle Teilnehmer am Nachmittag bei trockenem warmen Wetter stattfinden.

Von unseren 216 Schulkindern haben sich 83 Kinder angemeldet. Eine großartige Zahl! Damit sind wir auch in diesem Jahr die Schule mit den meisten teilnehmenden Kindern gewesen. Darüber freuen wir uns sehr und danken Ihnen, liebe Eltern, dass Sie Ihre KInder zur Teilnahme motiviert und beim Lauf so tatkräftig unterstützt haben.

 

 

Die Kinder haben tolle Erfolge erzielt. Mehrfach standen Kinder der St. Suitbertus-Schule auf dem Treppchen. Aber auch alle anderen Kinder waren stolz auf ihre Platzierung und die schönen Medaillen.

 

Wir freuen uns schon auf den Lauf im nächsten Jahr.

 

 Weitere Fotos folgen in der Fotogalerie.

 

 

Trommelzauber

Am 2. Juli 2014 hatten wir einen wunderschönenTag in der Schule. Wir hatten ein Team des Trommelzaubers zu Besuch. Am Vormittag gingen alle Kinder in zwei großen Gruppen zur Sporthalle des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Dort hatte das Trommelzauber-Team seine Musikanlage aufgebaut und die Kinder der ersten Gruppe holten ca.140 Trommeln in die Halle. Über eine Stunde trommelten, sangen und tanzten die Kinder und natrülich auch die Lehrer und Lehrerinnen unter Anleitung von Jonny Lamprecht und seinem Team. Schon dort war die Stimmung großartig!

Doch es wurde noch besser. Bei sehr schönem sonnigen Wetter baute das Trommelzauber-Team am Nachmittag seine Anlage auf dem Podest unseres Schulhofes auf. Nun wurden an alle Kinder und einige mutige Erwachsene Trommeln verteilt. Um 15.30 Uhr ging es los. Nach einer kurzen Trommeleinlage gab es zunächst das Abschiedsprogramm der Klasse M7 für ihre Frau Hüppe. Mit einem Lied und einem Tanz zeigten die Kinder noch einmal ihre ganze Zuneigung zu ihrer Klassenlehrerin.

Dann ging es mit dem Programm des Trommelzaubers weiter. Herr und Frau Hüppe durften auf dem Podest sitzen. Denn die heutige Veranstaltung wurde durch die Initiative von Herrn Hüppe vom RWE und von der Kreissparkasse Düsseldorf sehr großzügig gesponsert.

Alle Kinder und alle Zuschauer und Gäste haben sich auf die tolle Stimmung eingelassen und kräftig mitgesungen, mitgetrommelt und getanzt.

Es war ein rundum schönes Ereignis, das wir sicherlich wiederholen werden.

Wer hat Angst vor Argie Schlotter?

Am 17. und 18. Juni ging es in unserer Aula ziemlich gruselig und auch sehr sehr lustig zu. Die Theater AG führte das Stück "Wer hat Angst vor Argie Schlotter?" auf. Viele Wochen hat Frau Posberg mit den Viertklässlern der Theater AG das Theaterstück einstudiert, Kuslissen gebaut und Kostüme zusammengestellt. Unser Schulchor unter der Leitung von Frau Golbach unterstützte das Theaterstück musikalisch durch zwei Grusellieder.

In zwei Vormittags- und zwei Nachmittagsveranstaltungen wurde das Theaterstück aufgeführt. So konnten alle Kinder unserer Schule, viele Eltern und Verwandten und einige unserer zukünftigen Erstklässler die Geschichte von Argie Schlotter verfolgen. Argie musste es gelingen einen Menschen fürchterlich zu erschrecken, damit er ein richtiges Gespenst werden konnte. Da Argie aber Angst vor den Menschen hatte, war das gar nicht so einfach für ihn. Aber er fand eine kleine Menschenfreundin, Klara, die ihm half. Natürlich nahm die Geschichte ein gutes Ende, denn es gelang Argie zwei Polizisten so zu erschrecken, dass sie "weiß wie eine Wand" hinter den Kulissen verschwanden. Damit war auch eine Wette gewonnen, die Argies Vater mit dem Oberhaupt der Familie Draculescu abgeschlossen hatte. Ende gut alles gut!

Alle Zuschauer waren von dem Theaterstück und der Leistung der Schauspieler restlos begeistert. Ein großes "Danke Schön" an Frau Posberg, die die Viertklässler mit viel Geduld und Geschick zu Schauspielern gemacht hat.

Familie Schlotter, Familie Draculescu und die Menschen, die nachts im Park unterwegs sind und schwer zu erschrecken sind.

neue Schul t-shirts

Und noch einmal HURRA!!!

Unsere neuen Schul t-shirts sind fertig!

Schulpflegschaft, Förderverein und Lehrerkollegium haben sich einige Monate mit der Thematik und der Planung intensiv beschäftigt. Entwürfe wurden entworfen, wieder verworfen und umgestaltet. Nachdem klar wurde welches Motiv und welchen Schriftzug wir auf den t-shirts stehen haben wollten ging die Arbeit erst einmal richtig los. Wir wären sicherlich heute noch nicht fertig, wenn wir nicht Frau Eisenblätter, eine ehemalige Schülermutter, für unsere Überlegungen gewonnen hätten. Als Graphikerin und Designerin konnte sie umsetzen, was wir uns vorgestellt hatten. Auch an dieser Stelle möchten wir uns noch einmla ganz herzlich dafür bedanken.

Die ersten Exemplare sind bestellt und für gut befunden worden. Hier tragen die ersten Kinder sie zur Probe.

 

 

 

An unserem Spiel- und Sportfest am 13. Juni 2014 werden einige Kinder und Erwachsene mit den t-shirts "Reklame" laufen. Dort können auch beim Stand des Fördervereins die ersten Bestellungen aufgegeben werden.

Eröffnung unseres Tipidorfes

Hurra!!! Unser Tipidorf ist eröffnet. Diesmal hat es geklappt. Alle drei Tipis sind angewachsen und haben grüne Spitzen. Dank der intensiven Pflege aller Klassen (Gießplan)! Am Dienstag, den 27. Mai 2014 wurde unser Tipidorf eröffnet. Leider konnte aus jeder Klasse nur eine Delegation von sechs Kindern teilnehmen, weil der Pfarrgarten an diesem Tag so matschig war. Herr Schöttler vom Naturbund NABU Heiligenhaus war ebenfalls mit dabei und hat uns noch sehr interessante Informationen zu den Weiden, aus denen unsere Tipis bestehen, gegeben. Er freute sich mit uns, dass alles so gut geklappt hat und wird uns bei der weiteren Pflege der Tipis behilflich sein. Dafür ganz herzlichen Dank. Ebenfalls noch einmal ein herzliches -Danke Schön- an die fleißigen Väter, die unsere Tipis aufgebaut haben.




Tanzfest 2014

Am 2. April fand in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums das 7. Heiligenhauser Tanzfest statt. Diesmal nahmen 230 Kinder und Jugendliche aktiv teil. Der Zuschauerraum war bis auf den letzten Platz gefüllt mit Klassenkameraden, mit Lehrern und Lehrerinnen und mit Eltern und Großeltern.

Es wurden die unterschiedlichsten Tänze dargeboten. Bei jedem Tanz merkten die Zuschauer wie viel Mühe und Proben nötig waren, um die Tänze einzustudieren und mit wie viel Freude sie getanzt wurden.

Die Freude an der Musik und an der Bewegung stand bei allen Tänzern im Vordergurnd. Um Gewinnen oder Verlieren geht es beim Tanzfest nicht. Und das macht die besondere festliche und beschwingte Atmosphäre aus.

Auch die Zuschauer wurden zum Mitmachen animiert. Vor der Pause konnten sie die Bewegungen der Kinder auf den Stühlen nach- und mitmachen und beim Finale hielt es dann niemanden mehr auf dem Stuhl und der ganze Saal bewegte sich zu flotter Musik mit.

Von unserer Schule haben drei jahrgangsmischte Klassen M6, M7 und M8 und die Kinder der vierten Schuljhare aus den Klassen M1, M2, und M3 mitgemacht und ihr tänzerisches Können bzw. ihre Bewegungs- und Koordinationssicherheit gezeigt.

Fußballturnier 2014

Am Sonntag, dem 30. März haben 32 Kinder an dem sechsten Turnier der Heiligenhauser Grundschulen teilgenommen. Dabei waren 20 Fußballer und 12 cheer leader Mädchen. Unsere Jungen haben in zwei Mannschaften gespielt, angefeuert von den Rufen der cheer leader "Sankt Suitbuertus, Jungen vor, Sankt Suitbertus, schießt ein Tor!" Es sind auch einige Tore für uns gefallen, allerdings haben wir auch, trotz der hervorragenden beiden Torwarte Jakob und Lino, ein paar Tore kassiert. Unsere Jungen haben toll gekämpft, vor allem fair gespielt und wir Zuschauer konnten einige wunderschöne Spielzüge sehen. Aber, wie bei jedem Spiel, zum Können gehört auch Glück dazu. Davon hatten wir nicht so viel. Am Ende sind wir mit der Mannschaft Suitbertus 1 auf dem achten und mit der Mannschaft Suitbertus 2 auf dem vierten Platz gelandet.

Doch, und darauf sind wir alle sehr stolz, wurden wir zum zweiten Mal mit dem Fairness Pokal ausgezeichnet.

Tipidorf

Unser bisher einsames Tipi im Pfarrgarten hat Gesellschaft bekommen. Mit zwei weiteren Tipis ist ein richtiges Tipidorf entstanden. Das alte Tipi sah leider schon etwas ramponiert aus und wurde wieder "aufgehübscht".

Am Samstag, dem 8. März haben sich einige fleißige Helfer im Pfarrgarten mit ihren Geräten getroffen und die Tipis aufgebaut.

Die aufgestellten Tipis müssen nun in Ruhe anwachsen. Dazu benötigen die Pflanzen Zeit und natürlich Wasser.

Die Kinder übernehmen klassenweise die Bewässerung ihres Tipidorfes und damit auch die Verantwortung pfleglich mit den Pflanzen umzugehen.

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns hier schon einmal ganz herzlich bei unserem Tipi-Bauteam für den zeitlichen und körperlichen Einsatz.

Zur offiziellen Einweihung des Tipidorfes werden Sie selbstverständlich eingeladen.

Kollegium im Karneval

Hier ist es nun, das närrische Kollegium im Jahr 2014.

Einmal beim "Ententanz" auf der Bühne und bei unserer nachschulischen kleinen Feier.

Wir hatten alle sehr viel Spaß mit den Kindern und mit uns Lachend.