Eltern im Unterrichtsvormittag

Vieles an unserer Schule ist ohne die Unterstützung von Eltern nicht zu bewältigen. Außerdem können sich beim gemeinsamen Engagement für unsere Schule Eltern und Kinder untereinander kennenlernen.

Es gibt vielfältige Aufgaben, bei denen sich Eltern im Schulalltag einbringen können.

Lesepaten

Lespaten

An unserer Schule gibt es Lesepaten, das können Mütter, Väter oder gerne auch Großeltern sein, die einmal pro Woche für eine Schulstunde (45 Minuten) oder länger mit den Kindern lesen und sie damit in ihrem individuellen Leselernprozess unterstützen.

Im ersten und zweiten Schuljahr beinhaltet das Lesen:

  • das Kennenlernen der Buchstaben mit Hilfe des Montessori – Materials;
  • Lautverbindungen und Wörter erlernen und erkennen mit kleinen Leseheftchen, die jedes Kind bekommt;
  • Aufbau zu immer länger werdenden Texten bis zu kleinen Geschichten und Büchern;
  • Überprüfung des Leseverständnisses durch Fragen und Gespräche.

Im dritten und vierten Schuljahr liegt der Schwerpunkt:

  • beim Lesen unterschiedlicher Textformen, wie altersgemäße Kinderbücher, Sachbücher oder Gedichte;
  • beim akzentuierten und betonten Lesen.

Unterstützung bei Projekten

Darüber hinaus gibt es dann immer wieder Projekte, bei denen sich Eltern einbringen können. Dazu gehört z.B. die regelmäßige Pflege und Ergänzung des Montessori -  Materials, das Basteln der Laternen zu Sankt Martin, Begleitung bei Tagesausflügen und Klassenfahrten, Unterstützung bei verschiedenen Festen  (Sport – und Spielefest, Schulfest, Einschulungsfeier, Verabschiedung der Viertklässler, Tag der Offenen Türe, Weihnachtsfeier) sowie das Backen in der Vorweihnachtszeit.