Elternbeiträge: Information an die Eltern von Herrn Langmesser

Liebe Eltern,

im Namen der Stadt Heiligenhaus informiert Herr Langmesser zum weiteren Vorgehen mit den Elternbeiträgen für Betreuungskinder:

Liebe Eltern!

Ab dem 26.04.2021 greift die „Bundesnotbremse“, deren Regelungen in den Schulen, offenen Ganztagsschulen und Kindertagesbetreuungsangeboten nur noch einen Notbetrieb zulassen, da die kreisweite Inzidenz deutlich oberhalb des Schwellenwertes von 165 liegt.

Nach wie vor hat das Land bisher keine Regelung zu den Elternbeiträgen getroffen. Es wurde jedoch über den Städte- und Gemeindebund eine solche grundsätzliche Regelung in Aussicht gestellt.

Die Stadt Heiligenhaus wird deshalb ab Mai 2021 zunächst keine weiteren Beiträge einziehen. Die Eltern, die die Elternbeiträge überweisen, brauchen bis auf Weiteres keine Überweisung mehr zu veranlassen.

Sobald eine Regelung durch das Land getroffen wurde, werden wir eine entsprechende Beitragsreduzierung umsetzen und Ihnen einen angepassten Beitragsbescheid übersenden.

Die Stadt Heiligenhaus möchte Sie damit schnell entlasten, um so zumindest finanziell einen Ausgleich für die weiteren Einschränkungen in allen Betreuungsangeboten für Ihre Kinder zu bieten.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.

T. Langmesser

Dezernent Jugend, Soziales und Kultur

Mein Körper gehört mir

Liebe Eltern,

der Elternabend "Mein Körper gehört mir" am Mittwoch, 14.4.21 um 19.00 Uhr findet wie geplant statt.

Für den ausgefallenen Termin haben wir bereits einen Ersatztermin mit den TheaterpädagogInnen gefunden.

Wir freuen uns, auf eine zahlreiche Anwesenheit online.

Herzliche Grüße

A.Kusch

(Konrektorin)

Selbsttests ab 12.04.2021

 Informationen zu den Selbsttests ab dem 12.04.2021

Ab der kommenden Woche wird es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen. Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Corona-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt.

Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.  

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Wir werden uns sehr bemühen, die Selbsttestungen so feinfühlig wie möglich mit Ihren Kindern durchzuführen. Die Kolleginnen werden die Testung  mit den Kindern besprechen und aufarbeiten. Die Tests werden in einem anderen vorbereiteten Raum stattfinden. Näächste Woche ist es uns auch möglich, dass mindestens zwei Lehrkräfte in eine Notbetreuungsgruppe die Testung der Kinder begleiten.

Sollte die Lehrerin einen positiven Test feststellen, werden wir die Eltern informieren und die entsprechende SchülerIn in den Nebenräumen des betreffenden Notbetreuungs-Raumes setzen.

Bitte sprechen Sie vorher mit Ihren Kindern und sehen Sie sich gemeinsam das Erklär-Video an. Versuchen Sie Ihrem Kind eventuelle Ängste zu nehmen und erläutern Sie den Grund für die Testungen. Wir versuchen alle gemeinsam das Infektionsgeschehen einzudämmen.

Wir hoffen sehr auf Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Links zur Information:

Einsatz von Selbsttests an Schulen | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

https://m.youtube.com/watch?v=8P-izXYIvBQ

Ein positiver Selbsttest löst zunächst nur die Verpflichtung aus, einen  PCR-Test in einer Teststelle vorzunehmen.

Eine erneute Teilnahme der SchülerIn am Unterricht ist erst mit einem negativen PCR-Test wieder möglich. Bis zum PCR-Testtermin muss sich die Person in freiwillige häusliche Quarantäne begeben, um der Gefahr von Ansteckungen vorzubeugen. (CoronaTestQuarantäneVO)

Des Weitern gibt es eine Telefonnummer der MSB für Bürgeranfragen, auf die Sie ebenfalls gerne verweisen dürfen, Telefon 0211 5867-40.“

Distanzlernen nach den Osterferien - ab 12.04.2021

Liebe Eltern,

wie Sie bereits aus der Pressemitteilung erfahren haben, findet in der Woche nach den Osterferien, das heißt ab dem 12.04.2021, Distanzunterricht statt.

Im Distanzunterricht der kommenden Woche werden die Aufgaben der Fächer Mathe, Deutsch und Sachunterricht über einen Arbeitsplan an die Kinder weitergegeben. Den Arbeitsplan erhalten Sie im Laufe des Wochenendes von der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Die Aufgaben für die Fächer Englisch, Religion, Kunst, Musik und Sport finden Sie wie gewohnt auf dem Padlet. Über die Videokonferenzen werden Sie am Montag informiert.

"Schützen, Impfen und Testen" ist für unsere Landesregierung ein zentrales Anliegen. Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht an den Schulen dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder mit Präsenzanteilen (Wechselunterricht) fortgesetzt werden.

Die vollständige Schulmali können Sie unter folgendem Link lesen: https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

Notbetreuung:

Kinder, die bisher für die pädagogischen Betreuung (Notbetreuung) angemeldet wurden, werden auch für den Zeitraum ab 12.4.2021 weiter berücksichtigt. Die erneute Abgabe eines Formulars ist nicht erforderlich. Sollte Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen oder zu anderen Zeiten kommen, dann schicken Sie bitte bis Samstag, 10.04.2021 das ausgefüllte Formular für die Notbetreuung an die folgende Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Notbetreuung startet ab 7.45 Uhr. Aufgrund der Anzahl der Kinder, werden die Kinder nicht wie vor den Osterferien in den OGS-Räumen betreut.

Die Kinder der A-Gruppe (M1, M2, M3, M4) werden im Klassenraum der M2 und M10 betreut. Sie treffen sich auf dem Schulhof vor der M2/M10.

De Kinder der B-Gruppe (M5, M6, M7, M8)  werden im Computerraum und in dem Religionsraum (Räume neben der M7) betreut. Sie treffen sich auf dem Schulhof vor der M1/M7.

Die Kinder der C-Gruppe (;9, M10) werden im Klassenraum der M9 und der M5 betreut. Sie treffen sich an den Tischtennisplatten vor der M5/M9.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Betreuungsangebot teilnehmen.

Nun wünschen wir alles Gute und viel Gesundheit!

Das Team der Sankt Suitbertusschule

 

"Mein Körper gehört mir" - Eltern-Infoabend

Mein Körper gehört mir

An die Eltern der Kinder 3. und 4. Schuljahr

Liebe Eltern,

wie Sie bereits vor den Osterferien erfahren haben, wird im April 2021 an unserer Schule für die Kinder der 3. + 4. Schuljahre ein Präventionsprojekt zur Problematik des sexuellen Missbrauchs stattfinden. Wir freuen uns, dafür auch in diesem Jahr die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit ihrem Programm: „Mein-Körper-gehört-mir“ gewonnen zu haben. Leitgedanke ist es dabei, die Kinder zu unterstützen, Schritt für Schritt Fähigkeiten zu entwickeln, sich gegen Missbrauch zu wehren, wobei es ausdrücklich vermieden wird, den Kindern Angst und Misstrauen zu vermitteln. Wir wollen die Arbeit mit Ihren Kindern behutsam vorbereiten. Dazu gehört ein Elterninformationsabend in dessen Verlauf Ihnen das gesamte Programm vorgestellt wird.

Der Elternabend findet am Mittwoch, dem 14.04.2021 um 19.00 Uhr, als Online-Präsentation über Zoom-Meeting statt. Dazu müssen Sie Zoom-Meeting beitreten.

Der Link hierzu lautet: https://zoom.us/j/98415258448?pwd=bGZ5MUxGSWwwb29PbkREdmRXQkg1QT09

Die Meeting-ID und das Kennwort wurden Ihnen im Elternbrief mitgeteilt.

Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen!

Klarstellung zur Vertragskündigung Bergische Diakonie

Liebe Eltern der OGS und der beiden Spatzennest-Gruppen,

die Diakonie hat einen Brief an alle Eltern mit Betreuungskindern versendet. Dieses Schreiben bedeutet:

- alle Essensverträge werden zum Sommer aufgehoben

- alle Verträge der Spatzennest-Gruppen werden zum Sommer aufgehoben

- die Verträge über die OGS sind mit der Stadt geschlossen und werden von der Diakonie nicht aufgehoben.

Die Stadt, der neue Träger und die Schule werden sich in Kürze wegen der Weiterführung der Betreuung, inklusive Mittagessensverträge, mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Birgitta Posberg

An die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler!

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute eine erfreuliche  Mitteilung machen zu können.

Alle angemeldeten Kinder aus Heiligenhaus können im Sommer  an unserer Schule aufgenommen werden.

Das offizielle Schreiben, die Anmeldungen für die OGS, die Mittagsbetreuung und alle anderen Unterlagen werden Ihnen ab Mitte Februar per Post zugehen.

Leider können wir in diesem Jahr kein Anmeldungsspiel durchführen. Alle weiteren Informationsveranstaltungen und auch der Schnupperunterricht hängen ebenfalls von dem weiteren Pandemieverlauf ab.

Wir werden Sie selbstverständlich rechtzeitig über Änderungen informieren.

Das gesamte Team freut sich auf Sie und Ihre Kinder.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

B. Posberg

(Schulleiterin)